Unsere selbst gebaute Hauskapelle

entstand aus Dankbarkeit.

 

   

 

Baubeginn war 2011

Noch fehlt das Dach,

dann verputzen und streichen...

 

...endlich fertig , nach fast einem halben Jahr !

 Die Rückseite des Kapellchens.

 

Vorderansicht 2011,  Türen geöffnet 

Bis zum Jahr 2017 ist der Holunderbusch haushoch gewachsen

und bildet ein schönes Dach über dem Kapellchen.

 

Links vor dem Kapellchen steht diese Taube,

die ich aus Marmor gearbeitet habe.

Die Morgensonne scheint durch die Kapellentür

und läd dich ein: "TRITT EIN ! "

Das Sonnenlicht  heißt dich willkommen.

 

Ein Raum zur friedlichen Einkehr ist 

hier entstanden.Nimm ruhig Platz und sieh dich um:

 

 Das Triptychon geöffnet und

geschlossen, mit Blattgold und bemalt.

 

 

Das Altarbild habe ich aus Jura-Marmor gearbeitet.

Die Orangencalcit Kugel des Engels

wird von hinten beleuchtet.

 

  

   

Auch abends wenn die Sonne durch die

Glasbausteine strahlt,

kann man hier Frieden in der Stille finden.

.

         

 

Und ein Licht, das durch die Nacht scheint,

ist auch für dich.